|  17. November 2023

Zeiss

Mit ZEISS machst Du den Unterschied

Berufseinsteigern bietet ZEISS viele Möglichkeiten – und dazu einen ebenso sinnvollen wie herausfordernden Arbeitsplatz.

ZEISS macht Brillengläser. Klar – aber nicht nur. Das weltweit tätige Technologieunternehmen forscht, entwickelt und fertigt in vielen unterschiedlichen Bereichen. Der Chip in Deinem Handy ist zum Beispiel ziemlich sicher mithilfe von ZEISS Technologie hergestellt worden – für deren Produktion werden rund um den Globus optische Systeme von ZEISS eingesetzt. Dafür liefert das Unternehmen nicht nur die präzisesten Spiegel der Welt, sondern gleich auch noch die dafür notwendigen nanometergenauen Messsysteme.

Mehr noch: ZEISS Medizintechnik hilft Ärzten auf allen Kontinenten bei der Diagnose und Behandlung ihrer Patientinnen und Patienten. Mit ZEISS Mikroskopen arbeiten Nobelpreisträger von heute und morgen und ZEISS Ferngläser und Fotoobjektive liefern Aktiven und Kreativen gestochen scharfe Bilder. Und weil ZEISS auch in allen Bereichen innovative digitale Lösungen entwickelt, gibt es mit den ZEISS Digital Partners in München eine spannende Einheit, die die Geschäftsbereiche bei allen Digitalthemen unterstützt. Das sind nur einige von vielen Arbeitsbereichen, in denen herausfordernde Aufgaben auf Dich warten.

Firmensteckbrief

Hauptsitz: Oberkochen in Deutschland

Standort(e): Aalen, Jena, München, Berlin, Wetzlar, Göttingen, Roßdorf, Dresden und Weitere

Branche: Optische und optoelektrische Industrie

Anzahl der Mitarbeiter*innen: Über 42.000 weltweit

Jahresumsatz: über 8,8 Mrd. €

Kontaktdaten/Anschrift:

Carl Zeiss AG
Carl-Zeiss-Str. 22

73477 Oberkochen


E-Mail:

Anfang gut, alles gut!

ZEISS bietet Absolventinnen und Absolventen viele Einstiegsmöglichkeiten – zum Beispiel mit dem ZEISS Graduate Program (GP), dem Traineeprogramm bei ZEISS. Im Rahmen des Programms lernen die Mitglieder verschiedene Bereiche von ZEISS kennen und können sich ein eigenes Netzwerk aufbauen.

Oder weißt Du schon genau, was Du willst? Dann kannst Du Dich auch direkt für einen Wunschjob an Deinem Wunschort bewerben. Dabei bleibst Du flexibel: Durch den weltweiten Erfolg der vier Sparten bietet Dir ZEISS nicht nur einen sicheren Arbeitsplatz, sondern auch viele Auf- und Umstiegs-Möglichkeiten. Eines gilt dabei immer: Als Stiftungs-Unternehmen ist ZEISS seinen Mitarbeitenden sowie der Gesellschaft verpflichtet.

Mehr Infos für Deine Entscheidung

Vom Job-Rad bis hin zum mobilen Arbeitsplatz bietet Dir ZEISS eine Reihe von Benefits, die Du Dir gern mal anschauen kannst. Und nicht zuletzt erwartet Dich bei ZEISS ein internationales Team, zu dem Du gut passen wirst – sofern Du weltoffen bist und Lust hast, Deine eigenen Fußspuren zu hinterlassen.

Auf zeiss.de/karriere findest Du weitere Zahlen, Daten, Fakten rund um die Wachstumsfelder Digitalisierung, Gesundheit und Industrie 4.0, die unsere gemeinsame Zukunft verändern werden. Wenn Du Dich jetzt bewirbst, dann kannst Du diese Zukunft im Team ZEISS mitgestalten.

Impressum

Die Step-In wird organisiert von der Fachschaft für Luft- und Raumfahrttechnik,
FLURUS e.V.

Vorstand

Rebekka Riedlinger

Meike Schelm

Adresse

Pfaffenwaldring 27 Raum -1.101

70569 Stuttgart

Deutschland

Kontakt

Telefon: +49 711 / 685 - 62319

Mail:   

Daten

Sämtliche Texte, Fotos und Grafiken unterliegen dem Urheberrecht sowie weiteren Gesetzen zum Schutz geistigen Eigentums und dürfen nicht für Handelszwecke o.ä. vervielfältigt, verändert oder für andere Websites genutzt werden.

Haftungssausschluss

Die zur Verfügung stehenden Informationen auf unserer Website werden geprüft und aktualisiert. Wir behalten uns jedoch vor, dass nicht alle Informationen vollständig und richtig auf den neuesten Stand gebracht werden können. Sollten Links zu anderen Seiten bestehen, auf die direkt oder indirekt hingewiesen wird, übernehmen wir keine Garantie der Aktualität. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich. Alle Rechte vorbehalten. Alle Angaben ohne Gewähr.

Inhalt und Gestaltung: Stephan Töllers, Donja Hohendorff, Niklas Wölki, Simon Ruber, Daniel Friedrich, Jonas Knickenberg, Sebastian Dallinger